Review: Wasptress – Wasptress Review: Wasptress – Wasptress
Das gleichnamige Debutalbum der lettisch-englischen Band Wasptress bewegt sich vom Stil her zwischen Rock, Hardrock und ein wenig Metal. Man findet relativ rasch in die... Review: Wasptress – Wasptress

Das gleichnamige Debutalbum der lettisch-englischen Band Wasptress bewegt sich vom Stil her zwischen Rock, Hardrock und ein wenig Metal. Man findet bei allen Nummern relativ rasch in die Songstruktur hinein, die Lyrics sind aussagekräftig und im Großen und Ganzen fährt das Album auch ganz gut. 

Die Band wurde 2013 von zwei lettischen Musikern gegründet: Bigg Bush und Sixna. Mit viel Liebe zum Detail und bedeutungsträchtigen Lyrics kreierten sie ihre ersten Songideen bevor sie zwei Jahre später gemeinsam mit dem Engländer Gaz Hunt eine richtige Band zusammenstellten. Gaz Hunt bereicherte Wasptress mit seiner Stimme und machte das Trio komplett. Nun war der Grundstein für das Debutalbum Wasptress gelegt.  Es erschien am 13.10. 2017.

Eingängige Riffs und ohrwurmverdächtige Melodien zeichnen das Album aus. Auf jeden Fall ein Zuckerl für Old School Hardrockfans. Es ist gut gespielt und auch stimmlich gekonnt ummalt. Der Hörer wird mitgenommen in eine längst vergangene Ära der Rockmusik und zurückkatapultiert in die Glanzzeiten des Hardrock.

Heute besteht Wasptress aus fünf professionellen und erfahrenen Musikern, die davor unter einem Pseudonym agierten. Vor der Bandgründung arbeiteten sie einige Jahre als Studiomusiker, tourten durch Europa, Großbritannien und Nordamerika, nahmen Alben auf und unterstützten einige bekannte Bands wie Whitesnake, Nazareth, The Damned, Slade, Sweet, Udo, The Darkness, Magnum und andere. Wasptress

Fazit:

Mit hochwertigem Hard- und Heavyrock gepaart mit tiefsinnigen Lyrics bieten Wasptress ihre ganz eigene Sicht auf Welt und Universum. Wasptress wollen Musik machen, hinter der sie voll und ganz stehen können, Musik die sie selbst mögen. Und das spürt man in jeder Nummer des Albums.

Reinhören lohnt sich!

https://www.facebook.com/wasptress/

Bandmitglieder

Bigg Bush
Sixna
Gaz Hunt
J. Senbergs
U.M. „Master“

Tracklist:

  • Critical Mass
  • Closer
  • Win or lose
  • Single rose
  • No goin‘ back
  • Darkness
  • I am what I am
  • I never liked you anyway
  • Angel
  • Monika
  • Mx 4

Weitere Releases findet Ihr unter dem Menüpunkt “Releases” auf Metalogy.de, dem etwas anderen Metal Magazin.
Metalogy.de, das Wissensmagazin für Metalheads und Rockfans sucht übrigens dringend Sponsoren, Werbekunden und Unterstützer.

Im Google-Ranking befindet sich Metalogy auf Platz 3 /Seite 1 der Metal-Magazin-Suche.
Wir würden uns sehr freuen, wenn du unsere Artikel, Termine und Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen und die neue Metalogy.de Facebook Seite unter https://www.facebook.com/metalogy.de liken und deine Freunde dazu einladen würdest.

Denn Heavy Metal ist nicht nur eine Musikrichtung sondern eine Lebenseinstellung.
Vielen Dank für deinen Support.

Das interessiert euch bestimmt auch:

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de