Review: Grand Magus – Sword Songs Review: Grand Magus – Sword Songs
Auch Album Nummer acht der schwedischen Heavy Doomer Grand Magus weiß auf ganzer Linie zu überzeugen. Die frisch geschmiedeten Schwertlieder sind für das neue... Review: Grand Magus – Sword Songs

Auch Album Nummer acht der schwedischen Heavy Doomer Grand Magus weiß auf ganzer Linie zu überzeugen. Die frisch geschmiedeten Schwertlieder sind für das neue Album „Sword Songs“ abermals aus hochwertigem Rohstoffen erzeugt.

Mit der Empfehlung von bereits sieben starken Alben warten die drei nordischen Recken von Grand Magus nun mit dem achten Langspieler „Sword Songs“ auf.

Dem ursprünglichen Sludge / Doom Metal aus den Anfangszeiten wurden seit dem Drittwerk „Wolf’s Return“ hymnische Klänge und eingängige Refrains hinzugefügt. Dadurch formte das Trio mit den damit entstandenen Kriegerepen ihren eigenen unverkennbaren Stahl.

Mit unter anderem „Iron Will“ und „Hammer of the North“ wurden Werke für die Ewigkeit kreiert.„Sword Songs“ reiht sich gebührend in diese Reihe ein. Der Anfangstitel „Freja’s Choice“ lässt einen sofort mit den gewohnt starken Rhythmen und hymnischen Gesang ins Album einsteigen. Mit „Varangian“ und „ Forged in Iron – Crowned in Steel“ folgen Stücke, bei denen man nun spätestens zum Mitsingen verleitet wird.

Dieser sanfte Zwang zieht sich fortan durch den gesamten Silberling. Die drei Schweden wandeln auf Pfaden der großen Vertretern des Epischen Heavy Metals, zu denen sie bereits zweifellos selbst gehören. Teilweise können musikalisch, sowie auch textlich, Parallelen zu den heuer abtretenden, so genannten Königen „Manowar“ gezogen werden, wobei die Nordmannen durch ihre offene und unaufgeregte Art weitaus weniger polarisieren.

Durch den Wegfall der oben genannten sind somit Grand Magus noch wertvoller, als sie ohnehin schon sind, für die aktive Szene geworden.

Passenderweise besiegelt das reguläre Ende des Albums der Aufbausong „Every Day There’s a Battle to Fight“, der auf eine andere Art, aber im Sinne eines „Master of the Wind“ oder „Courage“ der im Vorfeld erwähnten Amerikaner, zuvor empfundenen Trübsal hinfort zu fegen vermag.Grand Magus – Sword Songs

Wer allen voran die letzten fünf erschienen Scheiben zu schätzen weiß, der muß bei „Sword Songs“ ebenfalls zugreifen. Ebenso gilt es, wem das aktuelle Werk gefällt, sollte nicht darauf warten sich die anderen Werke ebenfalls zu Gemüte zu führen.

Wenn möglich, lohnt es sich die Digi-Pak-Version zu ergattern. Dort befinden sich mit dem treibenden „In for the Kill“ und dem Deep Purple – Cover „Stormbringer“ zwei hörenswerte Bonustracks.

Anspielempfehlung:  Varangian,  Forged in Iron – Crowned in Steel,  Master of the Land

Review: Daniel Oestreich

Besetzung:  JB Christoffersson  – Gesang / Gitarre, Fox Skinner – Bass / Gesang (), Ludwig Witt  – Schlagzeug

Titelliste:

  1. Freja’s Choice 4:00
  2. Varangian 3:40
  3. Forged in Iron – Crowned in Steel 5:38
  4. Born for Battle (Black Dog of Brocéliande) 3:24
  5. Master of the Land 3:51
  6. Last One to Fall 4:01
  7. Frost and Fire 3:16
  8. Hugr (instrumental) 2:07
  9. Every Day There’s a Battle to Fight 4:31

Bonus Tracks

  1. In for the Kill 3:35
  2. Stormbringer (Deep Purple Cover) 5:04

Hörprobe auf Youtube von „Varangian“

 

Leist dazu auf Metalogy auch:

Grand Magus, Evil Invaders, Elm Street – Konzert Nachbericht

Weitere Veröffentlichungen findet Ihr unter dem Menüpunkt “Releases” auf Metalogy.de, dem Magazin für Metalheads.
Metalogy.de, das Wissensmagazin für Metalheads und Rockfans sucht übrigens dringend Sponsoren, Werbekunden und Unterstützer.

Im Google-Ranking befindet sich Metalogy seit gut 2016 auf Platz 3-5 /Seite 1 der Metal-Magazin-Suche.
Wir würden uns sehr freuen, wenn du unsere Artikel, Termine und Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen und die neue Metalogy.de Facebook Seite unter https://www.facebook.com/metalogy.de liken und deine Freunde dazu einladen würdest.

Denn Heavy Metal ist nicht nur eine Musikrichtung sondern eine Lebenseinstellung.
Vielen Dank für deinen Support.

Das interessiert euch bestimmt auch:

Reviews