Review: Bulletback – The Quest for New Horizons Review: Bulletback – The Quest for New Horizons
Nachdem uns Freaky Jelly vor nicht allzu langer Zeit mit geilem Symphonic Metal beglückt haben, legt Sao Paolo jetzt auch für Fans des etwas... Review: Bulletback – The Quest for New Horizons

Nachdem uns Freaky Jelly vor nicht allzu langer Zeit mit geilem Symphonic Metal beglückt haben, legt Sao Paolo jetzt auch für Fans des etwas härteren Metals nach. Mit ihrem Debut-Album „The Quest for New Horizons“ haben die Brasilianer von Bulletback einen mitreißenden Tribut an die Größen des klassischen Heavy Metals geschaffen, der aber auch ordentlich eigenes Flair mitbringt.

 Es macht manchmal mehr Sinn, ein Album als ganzes zu bewerten, als einzelne Songs rauszupicken. Nicht etwa weil die Lieder austauschbar sind oder nichts heraussticht, sondern weil die Platte den besten Effekt erzielt, wenn man sie am Stück hört. So auch auch bei „The Quest for New Horizons“.

Wenn ich den musikalischen Stil von Bulletback beschreiben müsste würde ich sagen: Irgendwo zwischen Judas Priest, Metallica und Megadeth, stellenweise mit einem modernen Touch, vor Allem im Gesang.Bulletback – The Quest for New Horizons

Aber um jemandem zu erklären, was die Qualität dieses Albums ist, reicht eigentlich folgender Satz: Es ist die perfekte CD für die Fahrt nach Wacken. Denn Bulletback macht einfach unfassbar Bock auf puren Metal, auf Dosenbier, Grillen und grölend im Kreis rennen.

Das soll aber ganz und gar nicht heißen, dass die Band nur talentlos alte Größen nachahmt. Im Gegenteil, neben einem echt fetzigen Sound, der sowohl Rhythmus als auch immer eine gute Prise Trash beinhaltet, beeindruckt auch Sänger (und Gitarrist) Raphael Gazal mit einer wirklich kraftvollen Stimme, die von eher tiefen Trash-Vocals bis zu gelegentlichen Power-Metal Schreien immer begeistert.

Fazit: Kauft euch dieses Album, macht es nach der Arbeit an und schwelgt in Vorfreude auf den Festival Sommer.

Weitere Releases findet Ihr unter dem Menüpunkt “Releases” auf Metalogy.de, dem etwas anderen Metal Magazin.
Metalogy.de, das Wissensmagazin für Metalheads und Rockfans sucht übrigens dringend Sponsoren, Werbekunden und Unterstützer.

Im Google-Ranking befindet sich Metalogy auf Platz 3 /Seite 1 der Metal-Magazin-Suche.
Wir würden uns sehr freuen, wenn du unsere Artikel, Termine und Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen und die neue Metalogy.de Facebook Seite unter https://www.facebook.com/metalogy.de liken und deine Freunde dazu einladen würdest.

Denn Heavy Metal ist nicht nur eine Musikrichtung sondern eine Lebenseinstellung.
Vielen Dank für deinen Support.

Das interessiert euch bestimmt auch:

Reviews