Lamb of God mit neuer EP „The Duke“ Lamb of God mit neuer EP „The Duke“
Am 18. November 2016 brachten die Modern Thrasher LAMB OF GOD in Gedenken an einen an Leukämie erkrankten und kürzlich verstorbenen Freund und Fan... Lamb of God mit neuer EP „The Duke“

Am 18. November 2016 brachten die Modern Thrasher LAMB OF GOD in Gedenken an einen an Leukämie erkrankten und kürzlich verstorbenen Freund und Fan der Band, Wayne Ford, eine brandneue EP heraus.  Zum Teil werden handsignierte CDs und Platten zum Verkauf angeboten, deren Erlös an die Leukemia & Lymphoma Society geht.

„The Duke“, veröffentlicht am 18.11. bei Nuclear Blast, ist lang nicht mehr so düster wie etwa  „VII: Sturm und Drang“. Zum ersten Mal in der Geschichte der Band gibt es, zumindest vereinzelt, auch ruhigere Klänge zu hören. „Mit ‚Overlord‘ und auch dem von DEFTONES-Sänger Chino Moreno veredelten ‚Torches‘ stellte die tragische Figur der Band sein außergewöhnliches Sangestalent zur Schau,“ so Nuclear Blast.
Blythe beherrscht auch den Klargesang ganz ausgezeichnet und stellt dies auf der EP überzeugend unter Beweis.
„The Duke“ besteht aus zwei komplett neuen Songs und drei Mitschnitten vom Gig auf dem letztjährigen Rock am Ring.

Instrumental kann man die Musik vorrangig dem Alternative Metal zuzuordnen. Zwischendurch gibt es aber auch wahre Thrash-Explosion und Heavy metal Passagen.
LAMB OF GOD schaffen es dennoch ihrer starken Marke treu zu bleiben und nichts an Kraft und Intensität einzubüßen.

Vor allem das unverwechselbare Schlagzeug verleiht der EP einen gewissen gewünschten Gewohnheitsbonus. Und auch die Riffs verhindern ein Wegleugnen ihrer Herkunft. Vor allem der zweite Track  „Culling“ hört sich ganz unverwechselbar nach LAMB OF GOD an.

Unbedingt reinhören, die EP ist in jeder Hinsicht spannend, bietet Neues und Gewohntes und ist rundherum gelungen.

Hier eine Hörprobe auf YouTube

Lamb of God - The Duke

Lamb of God – The Duke

Biografie

Die Band aus Richmond /Virginia, wurde 1994 als Burn The Priest gegründet. Die Gründer kannten sich von der Virginia Commonwealth University.
1998 erfolgte die Umbenennung zu LAMB OF GOD. Die war der Grundstein zum Erfolg. LAMB OF GOD  hatten einen Charterfolg nach dem anderen. Und immer mit derselben Besetzung. Eine wahre Seltenheit in der Musikwelt.
Das erste große Release der Amerikaner war „New American Gospel“. Es wurde sofort zum  Metal-Klassiker.

2007, gleich nach den erfolgreichen Alben „Ashes Of The Wake“ und „Sacrament“, wurden LAMB OF GOD mit einer Grammy-Nominierung gewürdigt. Das war die erste von insgesamt vier Nominierungen für die Band. Nach der Veröffentlichung der DVD „Walk With Me In Hell“, wurden sie nominiert für „Set To Fail“ und „In Your Words“, beides Tracks von „Wrath“. Die vierte Nominierung folgte für den Track „Ghost Walking“ vom Album „Resolution“ aus dem Jahr 2012.
Mit dem Release ihres letzten Albums „VII: Sturm Und Drang“ leisteten LAMB OF GOD erneut wertvollen Beitrag zu hochqualitativem Metal.

Am 18. November 2016 erschien nun in Gedenken an Wayne Ford, einen an Leukämie erkrankten und kürzlich verstorbenen Freund und Fan der Band, „The Duke“ heraus.

Tracklist:

1. The Duke 4:31

2. Culling 3:32

3. Still Echoes (Live from Rock am Ring) 4:34

4. 512 (Live from Bonnaroo) 4:48

5. Engage The Fear Machine (Live from Bonnaroo) 4:48

  • Randy Blythe (vocals)
  • Mark Morton (guitar)
  • Willie Adler (guitar)
  • John Campbell (bass)
  • Chris Adler (drums)

Lamb Of God – The Duke, Genre: Metal, Label: Nuclear Blast Records, VÖ-Termin: 18.11.2016

Quelle: Nuclear Blast http://www.nuclearblast.de/

Weitere Releases findet Ihr unter dem Menüpunkt “Releases” auf Metalogy.de, dem etwas anderen Metal Magazin

Wir würden uns sehr freuen, wenn du unsere Artikel und Termine in den sozialen Netzwerken teilen und die neue Metalogy Facebook Seite liken und deine Freunde dazu einladen würdest unter https://www.facebook.com/metalogy.de.

Denn Heavy Metal ist nicht nur eine Musikrichtung sondern eine Lebenseinstellung.

Vielen Dank für deinen Support. 

Das interessiert euch bestimmt auch:

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de