LORD OF THE LOST

20. Dezember 2016 Johannes Polwin

LORD OF THE LOST Gäste: Aeverium + Scarlet Dorn Nach dem sensationellen Charterfolg (Platz #9 der Offiziellen Deutschen Albumcharts) des am 29. Juli 2016...

LORD OF THE LOST

Raining Stars Tour 2017

LORD OF THE LOST
LORD OF THE LOST

Gäste: Aeverium + Scarlet Dorn

Nach dem sensationellen Charterfolg (Platz #9 der Offiziellen Deutschen Albumcharts) des am 29. Juli 2016 erschienenen 5. Studioalbums namens „Empyrean“ geht es für Lord Of The Lost im Frühjahr 2017 wieder auf Headliner Tour. Mit scheinbar unstoppbarer Energie stürmt bereits seit 2009 mit Lord Of The Lost ein frischer Wind zwischen den Genregrenzen von Metal, Rock und Industrial und eingängigen Pop-Refrains in diversen Düster-Facetten.

Überraschten die St. Paulianer 2015 noch akustisch, mit klassischem Ensemble, auf Ihrer „A Night To Remember“-Tour, ist es nun wieder an Zeit für die gewohnt energetische und schweißtreibende Show des Quintetts, die mit dem Motto „Raining Stars“ im Gesamtkonzept akustisch und optisch ganz im Zeichen des dystopischen Sci-Fi-Epos „Empyrean“ steht.

Komplettiert wird jeder Konzertabend von der Melodic Metal-Band Aeverium und von der Neuentdeckung Scarlet Dorn, die auf dieser Tour zum ersten Mal live zu erleben
sein wird.

Photo (c): Lord of the Lost – Franz Schepers
Photo (c): Aeverium – Severin Schweiger
Photo (c): Scarlet Dorn – Dennis Rösner

Do 06.04.2017   Frankfurt/Main
Batschkapp
 Stehplatz
 Ticketpreis
24,20 €
 Einlass: 19:00  –  Beginn: 20:00

Weitere Termine für Gigs in Frankfurt und Umgebung (Aschaffenburg, Wiesbaden, Darmstadt, Langen, etc.) findet ihr unter Termine auf metalogy.de, dem etwas anderen Metal Magazin.

Wir würden uns sehr freuen, wenn du unsere Artikel und Termine in den sozialen Netzwerken teilen und die neue Metalogy Facebook Seite liken und deine Freunde dazu einladen würdest unter https://www.facebook.com/metalogy.de.

Denn Heavy Metal ist nicht nur eine Musikrichtung sondern eine Lebenseinstellung.

Danke für deinen Support!

Terminangaben ohne Gewähr, Quelle, Details und Pressefotos: Batschkapp