Das Unfassbare ist nun geschehen – Donald Trump ist Präsident von Amerika Das Unfassbare ist nun geschehen – Donald Trump ist Präsident von Amerika
Europa steht unter Schock. Amerika hat das Unglaubliche getan. Das Land hat einen Präsidenten gewählt, der weder einen fairen Wahlkampf geführt hat, noch währenddessen... Das Unfassbare ist nun geschehen – Donald Trump ist Präsident von Amerika

Europa steht unter Schock. Amerika hat das Unglaubliche getan. Das Land hat einen Präsidenten gewählt, der weder einen fairen Wahlkampf geführt hat, noch währenddessen irgendwelche konstruktiven Pläne offenbart hat. Donald Trump ist der neue amerikanische Präsident und es gibt kein Zurück. Was aber wird nun auf die Welt und Europa zukommen?

Als ich heute morgen aufwachte und die Wahlergebnisse hörte, dachte ich mich mitten in einem Albtraum zu befinden. Trump hat gewonnen? Ein dummer Scherz? Nein, leider traurige Wahrheit!

Eigentlich müsste man auf einen anderen Planeten auswandern, hörte ich heute ein Gruppe Jugendlicher sagen.

Das erste Mal in der Geschichte hat ein Mann ohne richtigen Wahlkampf – alleine durch leere Floskeln und Hetzreden das Amt zum Amerikanischen Präsidenten angetreten. Was ist los mit dem amerikanischen Volk? Das „Meerschweinchen“, wie Trump von einem bekannten deutschen Komiker aufgrund seiner mehr als schrägen Frisur genannt wird, ist nun der mächtigste Mann der Welt?

Trump

Trump

Drei Viertel seiner Aussagen während des Wahlkampfes waren vorsätzlich und nachweislich falsch, doch das Volk möchte offenbar angelogen werden. Immerhin hat es ihn trotzdem gewählt.

  • Einen Mann, der mit seinen Unternehmen 1 Milliarde Dollar Verlust gemacht, diese dann von der Steuer abgesetzt und damit auch noch geprahlt hat.
  • Einen Mann, der Frauen über 35 als wertlos darstellt und öffentlich erklärt dazu zu neigen alternde Frauen zu verlassen.
  • Einen Mann der nur auf Kosten von Minderheiten gepunktet hat.

Solch ein Mann ist jetzt der mächtigste Machthaber der Welt? Das ist wahrlich eine Schande!

Dazu die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel: „Wir leben heute in postfaktischen Zeiten, Fakten haben an Bedeutung verloren.“

Trump wird zurecht von in den Medien zum Teil als Pinocchio Amerikas bezeichnet

Trump verfügte über keinerlei vernünftige oder gar umsetzbare Konzepte für nachhaltige Entwicklungen oder friedliche Konfliktlösungen. Ganz im Gegenteil – alles was der Republikaner bisher außenpolitisch offerierte, wird bestehende Probleme dramatisch verschärfen und auch jede Menge neue erzeugen.

Trump

Trump

Vieles macht der Welt dabei richtig Angst:

  • Trumps Umgang mit Migration
  • Sein geplantes Einreiseverbot für Muslime in die USA
  • Seine Idee von einem Mauerbau zu Mexiko
  • Die Beziehungen zu China
  • Der Atomdeal mit dem Iran
  • Der Umgang mit dem Krieg in Syrien
  • Ein eventueller Austritt aus dem Klimaabkommen
  • Eine sehr wahrscheinliche Forcierung des Exports von Kohle- und Fracking-Gas
  • Möglicherweise wird der neue Präsident die von Barack Obama hart erarbeitete Gesundheitsreform kippen
  • Die US-Wirtschaft wird unter Trumps Herrschaft leiden und die Börsenkurse werden weiter fallen.
  • Auch befürchten Experten, dass der Republikaner, der in seinen eigenen Reihen nicht gerade nur Ansehen geerntet hat, aus der Welthandelsorganisation aussteigen wird
  • Schlimmstenfalls wird er die „Saudis“ mit Atomwaffen versorgen
  • Der Außenminister Trumps, Newt Gingrich, fand sogar Präsident Bush’s Kriegsführung zu lasch
  • Angesichts der US-Kernwaffen fragte Trump »warum setzen wir sie nicht ein, wenn wir sie schon haben«.
  • Last but not least gilt Trump als außenpolitisch unerfahren, ungebildet, impulsiv und rachsüchtig – eine brandgefährliche Mischung.
  • Und all das kann zu einem weiteren Rechtsruck und Vorstoß der Rechtspopulisten führen

Das waren nur ein paar der Befürchtungen, die heute in diversen Diskussionen zu hören waren.

Grünen-Außenexperte Trittin hält den neuen US-Präsidenten für unberechenbar. „Nach Trumps Sieg droht eine Schwächung der transatlantischen Partnerschaft und damit eine Schwächung Europas“ und schlimmer noch „Konflikt ist programmiert„, so Trittin. Und mit dieser Ansicht steht er nicht alleine da.

Trumps unhaltbare Wachstumsversprechen werden sich nicht erfüllen„, sagte Trittin zur „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Dies könne gefährliche Folgen haben, weil Populisten, die innenpolitisch unter Druck gerieten, oft „außenpolitisch unberechenbar“ würden. „Die amerikanische Gesellschaft und die Weltgemeinschaft stehen vor einer Phase der Ungewissheit„, warnte der Politiker. Dies werde die Beziehungen zwischen Europa und den USA belasten. Gerade jetzt – in einer Zeit zunehmender Krisen und Kriege wäre doch transatlantische Zusammenarbeit so wichtig.

Donald Trump, Pixabay.com

Donald Trump, Pixabay.com

Besonders im Mittleren Osten würde laut Trittin alles noch komplizierter werden. Wenn Trump wie angedroht, das Abkommen mit dem Iran aufkündige, würde sich das auf die Situation in Syrien und dem Irak auswirken. Auch das Klimaschutzabkommen von Paris möchte der neu Präsident missachten und den Export von Kohle- und Fracking-Gas forcieren. „Das wird die Klimakrise beschleunigen. Der Konflikt mit Europa ist programmiert„, erklärte der ehemalige Bundesminister.

Obama und seine vielseitigen Qualitäten und Errungenschaften wussten die Amerikaner zu wenig zu schätzen. Den neuen Präsidenten und alle seine Konsequenzen haben sie sich nun selbst eingebrockt.

Beruhigend ist nur eines: die Tatsache, dass eine Amtsperiode nur vier Jahre dauert und vier Jahre gehen schnell vorüber. Und eine Wiederwahl wird Donald Trump ziemlich sicher selbst zu verhindern wissen.

Weitere Artikel zu ähnlichen Themen findet ihr auf metalogy.de, dem etwas anderen Metal Magazin.

Wir würden uns sehr freuen, wenn du unsere Artikel und Termine in den sozialen Netzwerken teilen und die neue Metalogy Facebook Seite liken und deine Freunde dazu einladen würdest unter https://www.facebook.com/metalogy.de.

Vielen Dank für deinen Support. 

Headerbild: https://pixabay.com/de/donald-trump-trump-trumpf-liege-1276068/

Presse- und Kampagnenfotos von der Donald Trump Website 

Das interessiert euch bestimmt auch:

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de