Underøath – Erase Me

Am 6.04.2018 veröffentlichten Underøath ihr neues Album „Erase Me“ via Fearless Records/Universal. Die Grammy-nominierte Gruppe Underøath hat einen Plattenvertrag bei Fearless Records unterschrieben und am 6. April das neue Album „Erase Me“ veröffentlicht. Es ist das erste Studioalbum der Band seit acht Jahren.

Read more
Die Running Order für das W:O:A 2018 steht fest

Auch am diesjährigen legendären Wacken Open Air, kurz W:O:A genannt, werden wieder jede Menge Bands mit Rang und Namen für unser sensorisches Wohlbefinden sorgen. Man darf sich unter anderem auf NAZARETH, SEPULTURA, FISH, DOKKEN, JUDAS PRIEST, DIRKSCHNEIDER, DYING FETUS und viele andere freuen.

Read more
Review: MR. IRISH BASTARD – THE DESIRE FOR REVENGE

Mit ihrem neuen Album „The Desire For Revenge“ (VÖ 02.03.2018) starten MR. IRISH BASTARD ins zweite Jahrzehnt ihres Bestehens. Es ist eine Art Anleitung zum Idealismus. Der Mitteilungsdrang in den neuen Eigenkompositionen ist groß und wenn mal in die Cover-Kiste gegriffen wurde, dann nur für eine Parodie.

Read more
Review: ARMORED DAWN – BARBARIANS IN BLACK

Die Brasilianer ARMORED DAWN setzen mit „Barbarians In Black“ zum großen Sprung an. Aus epischem Heavy Metal gepaart mit Virtuosität, technisch versierter Spielart und einem Schuss brasilianischer Metal-Kultur kreieren ARMORED DAWN zehn hymnische Metalkracher, die einen mitreißen und rhythmisch in den Nacken gehen.

Read more
Review: PARASIGHT – At leve som hvis der var et håb

Mit ihrem zweiten Album „At leve som hvis der var et håb“ liefert die Kopenhagener D-Beat-Combo PARASIGHT eine konsequente Metal-Hardcore-Platte ab. Das Album kam am 9. März über Indisciplinarian & Modstand Records heraus und zeichnet sich durch sein politisches Songwriting aus. Eine aus Verzweiflung und Sehnsucht entwachsene Systemkritik – aber nicht ohne Hoffnung.

Read more
Review: DIMMU BORGIR – EONIAN

Höllisch bombastisch, höllisch orchestral, höllisch monströs, höllisch dunkel – höllisch DIMMU BORGIR. Nach fast acht Jahren klingen die Norweger auf ihrem neuen Werk „Eonian“ extremer als je zuvor – die Black Metal Parts  sind schwärzer und das Symphonische noch bombastischer. Niemand beherrscht diese Symbiose und die damit verbundene Gratwanderung so exzellent wie DIMMU BORGIR. „Eonian“ ist der Beweis dafür.

Read more
Review: ANTHRAX  – KINGS AMONG SCOTLAND

Zum 30sten Jubiläum von “Among The Living” ließen ANTHRAX dem Anlass entsprechend Anfang 2017 die Hallen Europas mit dem kompletten Thrash Metal-Meisterwerk erbeben. Daneben gaben ANTHRAX von den Fans gewählte Songs zum Besten. Die Show im Barrowland Ballroom in Glasgow wurde mit 17 Kameras und einem Kran aufgenommen. Das Ergebnis “Kings Among Scotland” ist eine absolute Live-DVD-Granate.

Read more
Review: Naked Star – Ancient Rites

„Naked Star“, das ist rockiger Doom Metal aus deutschen Landen. Mit Ancient Rites veröffentlichten die deutschen Metaller nun ihr Debut Album.

Read more
Review: BONFIRE  – TEMPLE OF LIES

„Temple Of Lies“ heißt das neueste Werk des Hardrock-Urgesteins BONFIRE und ist der beste Beweis, dass jahrelange Erfahrung die beste Zutat für eine klasse Hardrock-Scheibe ist. Bärenstarke Vocals gepaart mit rockigen Riffs, grandiosen Harmonien und groovenden Rhythmen wurden von den Mannen um Mastermind Hans Ziller auf „Temple Of Lies“ zu mitreißenden und abwechslungsreichen Songs zusammengegossen, die zudem mit einer ordentlichen Portion Metal garniert wurden.

Read more
Review: Demon Head – The Resistance EP

„Demon Head“ – der Name lässt nicht erkennen, was sich dahinter verbirgt. Aber nachdem die ersten Akkorde der 2-seitigen EP „The Resistance“ erklingen, die speziell als Veröffentlichung auf Vinyl gedacht ist, wird schnell klar in welche Richtung sich die 5-köpfige Gruppe aus Kopenhagen bewegt.

Read more